Angebot!

DIE KOMBI H2O2 & MULTI OK

36,95 33,95

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

DIE OPTIMALE KOMBI

SÄURE UND BASE

DIE OPTIMALE KOMBI

SÄURE UND BASE

Mit Wasserstoffperoxid, ein natürlicher Sauerstofflieferant (Säure) beseitigen Sie Viren und Bakterien, und mit MULTIMINERAL (Base) stabilisieren Sie Ihren Basen-Haushalt, um zukünftige Angriffe von Viren und Bakterien, und sonstigen Parasiten weitest gehend zu verhindern.

Wasserstoffperoxid 3,5% ohne Stabilisatoren

  • Kann bei allen Krankheiten eingesetzt werden, bei denen Bakterien, Viren und sonstige Parasiten eine Entzündung auslösen

Ohren

Mundhöhle und Zähne

Atmungssystem

Verdauungstrakt

Chronische und akute Geschwüre im Genitalbereich

Anwendungshinweise:

Bei der innerlichen Anwendung (Kieferhöhlen, Nasennebenhöhlen) muss darauf geachtet werden, dass die 3,5%ige Lösung von Wasserstoffperoxid nicht pur, sondern um das 2 oder 3fache verdünnt wird, um eine oxidative, ätzende Wirkung zu vermeiden.

Das Produkt ist frei von Stabilisatoren, bitte kühl (nicht über 25 Grad), d.h. am besten im Kühlschrank lagern! Beachten Sie, dass schon eine 3,5%ige Lösung in der Lage sein kann, Textilien zu bleichen!

MULTIMINERAL voller unentbehrlicher Bausteine

  • NATRIUMBIKARBONAT verwandelt Säuren in Basen und trägt dazu bei, die Körperchemie wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Wirkt vorbeugend gegen eine Vielzahl degenerativer Stoffwechselkrankheiten, weil es das Zellsterben verlangsamt. Das basische Milieu stärkt das Immunsystem, und ist so die beste Prävention gegen Viren und Bakterien
  • MAGNESIUM trägt bei
  • zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung,
  • zum elektrolytischen Gleichgewicht,
  • zu einem normalen Energiegewinnungsstoffwechsel,
  • zur normalen Funktion des Nervensystems,
  • zu einer normalen Muskelfunktion,
  • zu einer normalen Proteinsynthese,
  • zur normalen psychologischen Funktion,
  • zum Erhalt normaler Knochen,
  • zum Erhalt normaler Zähne
  • Magnesium spielt eine Rolle bei der Zellteilung

 

  • KALIUM,

das hochbasische Elektrolyt, was den kompletten Flüssigkeitshaushalt reguliert, und deshalb die beste Prophylaxe bei allen schweißtreibenden Tätigkeiten ist, weil es auch so auch den Blutdruck stabilisiert

Gesundheitsbezogene Aussagen zu Kalium (gem. EFSA):

Kalium trägt bei

  • zu einer normalen Funktion des Nervensystems
  • zu einer normalen Muskelfunktion
  • zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks

 

  • Zink trägt bei
  • zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress,
  • zu einer normalen kognitiven Funktion,
  • zu einer normalen Funktion des Immunsystems,
  • zu einem normalen Säure-Basen-Stoffwechsel,
  • zu einem normalen Kohlenhydrat-Stoffwechsel,
  • zu einem normalen Fettstoffwechsel,
  • zu einer normalen DNA-Synthese,
  • zu einer normalen Fruchtbarkeit und Reproduktion,
  • zu einem normalen Stoffwechsel von Makronährstoffen,
  • zu einem normalen Vitamin A-Stoffwechsel,
  • zu einer normalen Eiweißsynthese,
  • zur Erhaltung normaler Knochen, Nägel, Haut und Haaren,
  • zur Erhaltung normaler Sehkraft,
  • zur Erhaltung eines einem normalen Testosteronspiegels im Blut;
  • Zink hat eine Funktion bei der Zellteilung

Ohne dem lebenswichtigen Spurenelement Zink sehen wir schnell alt aus, da es an zahlreichen wichtigen Körperfunktionen beteiligt, und essentiell für unser Immunsystem, den Stoffwechsel und die Fruchtbarkeit. Zusätzlich spielt Zink eine bedeutende Rolle bei der Zellteilung, der DNA-Synthese und Zellwachstums, wodurch auch Wunden besser heilen und sich weniger Narbengewebe bildet. Zink wirkt außerdem regulierend auf den Hormonhaushalt, was sich besonders positiv bei Kinderwunsch auswirkt.

  • Vitamin B6,

eins der wichtigen Coenzyme für den Aminosäure-/Protein Stoffwechsel. Es ist notwendig für den Energie-, Protein-, Kohlenhydrat und Glucose Stoffwechsel, sowie die Fettverwertung im Körper. Es unterstützt die Muskelaktivität und den Energiehaushalt. Darüber hinaus ist es beteiligt am Stoffwechsel der Aminosäuren, des Nervensystems und der Immunabwehr und trägt zu normalem Homocystein-Stoffwechsel bei. Müdigkeit/Ermüdung, trägt zu Regulierung der Hormontätigkeit bei.

  • Vitamin B3

ist wie B6 wichtig für ein gesundes Nervensystem, sowie den Aufbau von Schleimhäuten, besonders im Verdauungstrakt. Es fördert u.a. die Kollagenbildung, und ist ein wichtiger Bestandteil des Bindegewebes.

Als Nikotinsäure senkt Vitamin B3 den Blutspiegel von verschieden Fetten, beispielsweise von LDL-Cholesterin. Zusätzlich erhöht es das gesunde HDL-Cholesterin im Blut. Das Vitamin wirkt darüber hinaus mit an der Reparatur der Gene, im Anti oxidativem System sowie bei der Energieproduktion.

Ein Mangel an Niacin hat Stoffwechselstörungen zur Folge, die zu Veränderungen an Haut und Schleimhaut, sowie am peripheren und zentralen Nervensystem führen. Wesentliche Krankheitserscheinungen sind Durchfälle, Nervosität, Angst- und Erregungszuständ